Feb 18

7. Spieltag 2. RLP-Liga-Süd: Lambsheim holt wichtige Punkte im Abstiegskampf

Im Heimspiel gegen Heidesheim II stellte man sich auf ein hartes Match im Abstiegskampf  ein und trat daher mit den Brettern 1-8 an. Heidesheim schafte es für dieses wichtige Spiel nur 5 Spieler ans Brett zu bringen und so war Lambsheim direkt mit 3:0 in Führung.

Die angetretenen Heidesheimer waren aber durchaus in Kampflaune und hatten Anweisung keine Remisen anzunehmen, was Kirstin Achatz nach einem taktischen Remisgebot im 10. Zug erfuhr.

Nach ca. 3 Stunden Spielzeit war noch keine Partie entschieden, aber Alexander Beck und Ralph Ritter hatten aussichtsreiche Stellungen. An den anderen 3 Brettern war alles noch im Rahmen.

Nach fast 4 Stunden dann die Erlösung für Lambsheim, als Ralph Ritter seine Partie souverän gewinnen konnte. Kurze Zeit später folgte der Sieg von Alexander Beck und der Mannschaftskampf war entschieden.

In dieser Phase bot Kirstin in unklarer, aber schlechterer Stellung Remis an, welches ihr Gegner annahm. Auch die Partie an Brett 3 zwischen Dragoslav Jevtovic und Thomas Hettergott endete mit einem Remis.

In der letzten laufdenden Partie musste sich schließlich Michael Achatz gegen den starken Jugendspieler Nils Winkler geschlagen geben, so dass ein 6:2 Sieg zu Buche stand. Damit hat man zwei Runden vor Saisonende bereits 5 Punkte Vorsprung auf Heidesheim und in Summe mit 7:7 Mannschaftspunkten und 28,5 Brettpunkten sehr gute Chancen auf den Klassenerhalt

Zur Tabelle

 

2 1 SC 1997 Lambsheim 1936 8 Sfr.Heidesheim   II 1896 6 2 new 4.39
1 1 Mühlpfordt,Werner,Dr. 2029 1 Lantzsch,Christian 2135 + k 0.35
2 2 Nazarenus,Olaf 2086 3 Cornish,Alexander 1845 + k 0.80
3 3 Jevtovic,Dragoslav 2002 2 Hettergott,Thomas 2001 ½ ½ 0.50
4 4 Mühlpfordt,Thomas 1828 4 Krannich,Holger 2054 + k 0.21
5 5 Ritter,Ralph 1946 6 Kopp,Jan 1937 1 0 0.51
6 6 Achatz,Michael 1812 8 Winkler,Nils 1689 0 1 0.67
7 8 Achatz,Kirstin 1904 9 Kalepky,Helmut 1882 ½ ½ 0.53
8 7 Beck,Alexander 1880 10 Luzius,Jannik 1624 1 0 0.82

 

Feb 18

7. Spieltag Bezirksliga Nord/Ost: Lambsheim III verliert gegen Spitzenreiter Altrip

Gegen den Spitzenreiter aus Altrip war Lambsheim III krasser Außenseiter. Im Durchschnitt hatte man 250 DWZ Punkte weniger am Brett. Trotzdem verkaufte man sich teuer und konnte 3 wichtige Brettpunkte im Abstiegskampf sammeln.

Besondern die Remisen von Christine Ritter mit fast 350 Punkten weniger, sowie Franz Emrich, Kurt Appel und Gerald Becker mit jeweils mehr als 200 Punkten weniger können am Ende der Saison Gold wert sein.

Zur Tabelle

 

2 8 SC 1997 Lambsheim   III 1536 1 SK Altrip 1783 3 5 new 1.77
1 1 Dalchow,Jonas 1714 2 Sattel,Dominique 2149 0 1 0.06
2 2 Röhrenbeck,Hubert 1668 3 Kugel,Norbert 1898 0 1 0.21
3 3 Röder,Andreas 1557 4 Röhm,Norbert 2005 0 1 0.06
4 5 Ritter,Christine 1457 6 Grünfeld,Gusti Hans 1781 ½ ½ 0.13
5 4 Dalchow,Mario 1460 8 Dias Borges Vianna,Sulivan,Dr. 1387 1 0 0.60
6 6 Emrich,Franz 1443 9 Jelinski,Rainer 1656 ½ ½ 0.23
7 8 Appel,Kurt 1397 14 Legierski,Stanislaus 1610 ½ ½ 0.23
8 9 Becker,Gerald 1593 11 Waffenschmidt,Lorenz 1781 ½ ½ 0.25

Feb 18

5. Spieltag Kreisklasse B: Remis gegen Schifferstadt

In der Kreisklasse B trennte man sich gegen Schifferstadt mit 1,5:1,5

Zur Tabelle

 

4 4 SC 1997 Lambsheim   V 893 3 SC Schifferstadt   V 884 new 1.02
1 2 Meininger,André 893 2 Peter,Helmut 882 0 1 0.52
2 6 Tremmel,Thorsten 3 Paul,Wolfgang 885 ½ ½ 0.00
3 10 Rems,Angela 5 Dalmer,Jule + k 0.50
4 7 Pehl,Tobias k 0.00

Feb 15

9. Pfalzopen Neustadt: Andreas Wacker wird 3. U-18 / Gutes Abschneiden der Lambsheimer Spieler

Das 9. Pfalzopen ist nun schon wieder Geschichte, doch für die Lambsheimer Spielerinnen und Spieler fällt das Fazit zumeist positiv aus.

Im B-Turnier konnte Andreas Wacker 4,5/7 erzielen, was zugleich den 3. Platz in der U18 bedeutet. Zudem gab es einen satten DWZ-Zugewinn vim +24 Punkten auf exakt 1800.

Manfred Wacker kam im B-Turnier auf 3,5/7 und konnte damit seine DWZ nahezu halten, bei einem kleinen Verlust von -3 Punkten auf 1636.

Im A-Turnier konnte sich Kirstin Achatz mit 3/9 über einen DWZ Zugewinn von +8 Punkten freuen und damit die 1900er Marke zurückerobern.

Felix Wacker, welcher ebenfalls 3/9 erreichte konnte seine DWZ von 1942 Punkten bestätigen.

Michael Achatz durfte sich bei 3/9 über einen DWZ-Zuwachs von +12 Zählern auf 1812 freuen.

Mit 3,5/9 holte Tim Walther die beste Lambsheimer Platzierung im A-Turnier. Trotzdem musste er einen DWZ-Verlust von  -9 Punkten auf 1890 hinnehmen.

Alles in Allem ein aus Lambsheimer Sicht  positives Fazit zum 9. Pfalzopen in Neustadt.

Alle weiteren Infos findet man auf der offiziellen Turnierseite

Feb 10

Pfalz Open Neustadt: Endstand A-Turnier / Endstand B-Turnier

A-Turnier

Endstand A-Turnier

Felix Wacker

1 75 76 Li Xueyi 2176 0 CHN 5,5 s ½
2 57 72 Helbig Daniel 2183 2114 GER SV Worms 1878 2,5 w 1
3 33 52 Commercon Simon 2257 2236 GER SG Speyer-Schwegenheim 2012 6,0 s 0
4 64 107 Voss Gunther 2112 2068 GER SV Wattenscheid 1930 3,0 w 0
5 79 129 Arbinger Roland Dr. 2065 2028 GER SK 1858 Gießen 4,0 s ½
6 81 134 Schmitt Michael 2056 1971 GER SchVgg Blankenese von 1923 4,0 w 0
7 87 145 Chernykh Arkady 2027 2018 GER Karlsruher SF 1853 3,5 s ½
8 82 140 Hoffmann Jens 2036 1978 GER SF HN-Biberach 1978 4,0 w ½
9 76 126 Englert Jon 2079 2036 GER TV-Großostheim 1900 4,0 s 0

Kirstin Achatz

1 87 88 Csiki Endre 2161 0 HUN Kisujszállás 4,5 s 0
2 100 131 CM Schellmann Frank 2062 2020 GER SG Einheit Halle 4,0 w ½
3 86 135 Chennaoui Yasin 2054 0 SUI St. Gallen 4,5 s ½
4 84 123 Hänßel Christian 2090 2083 GER Saarbrücker Gambit 89 4,5 w 1
5 65 111 Herrich Christoph 2104 2093 GER SV Ottendorf-Okrilla 4,0 s 0
6 85 141 Hoekstra Peter 2035 0 NED ENPS 4,0 w ½
7 80 132 Wachsmann Dietmar 2062 2005 GER SC Groß-Umstadt 3,5 s ½
8 73 134 Schmitt Michael 2056 1971 GER SchVgg Blankenese von 1923 4,0 w 0
9 77 129 Arbinger Roland Dr. 2065 2028 GER SK 1858 Gießen 4,0 s 0

Michael Achatz

1 99 100 Yi Danny 2126 2079 GER SF 59 Kornwestheim 3,5 s 0
2 106 143 Liu Hongyan 2032 0 CHN 4,5 w ½
3 92 149 IM Werner Dimo 2022 1975 GER TSV Schott Mainz 4,5 s ½
4 91 135 Chennaoui Yasin 2054 0 SUI St. Gallen 4,5 w 0
5 99 166 Harringer Manfred Dr. 1990 1961 GER Bergische SF 1923 4,0 s ½
6 93 169 Berberich Christoph 1982 1946 SUI SGEM Dreisamtal 4,0 s 0
7 99 182 Sauter Claus 1967 1875 GER SK 1947 Sandhausen 2,0 w ½
8 98 177 Drose Daniela Dr. 1971 1942 GER Post-Telekom SV 1925 Aachen 3,0 s ½
9 91 193 Hain Gunter 1928 1885 GER SK Frankenthal 3,0 w ½

Tim Walther

1 54 55 Weller Manuel 2238 2174 GER SC Niedermohr-Hütschenhausen 5,5 w 0
2 76 109 Kutzner Stephen 2106 2089 GER Godesberger SK 1929 6,0 s 0
3 107 203 Kneis Harald 1899 1817 GER SSC Altlußheim 0,5 w 1
4 80 112 Neurohr Jürgen 2104 2083 GER Sfr. Mainz 1928 4,5 s 0
5 101 214 Kirchner Markus 1863 1817 GER SF Schöneck 1,0 w 1
6 71 95 Irkilmez Yakub 2142 2054 GER SK Blauer Springer Paderborn 4,0 s 0
7 92 210 Browning Rebecca 1869 1811 GER SG Porz 4,0 s ½
8 89 219 Koll Lukas 1853 1888 GER Karlsruher SF 1853 3,5 w ½
9 83 218 Afonso Nils 1853 1850 GER SF 59 Kornwestheim 3,5 s ½

B-Turnier

Endstand B-Turnier

Andreas Wacker

1 40 124 Siegel Rainer 1599 0 GER 3,0 s 1
2 29 141 Bardorz Jana 1539 1561 GER TSV 1869 e. V. Rottendorf 3,0 w ½
3 25 107 Butenandt Svenja 1652 1599 GER FC Bayern München 3,5 s 1
4 6 9 Bussemer Karsten 0 1905 GER TSV Plaue 4,0 w ½
5 15 79 Reitz Theresa 1727 1701 GER VfR-SC Koblenz 4,0 s 1
6 7 13 Köhler Gernot Dr. 1889 1764 GER SV Worms 1878 5,0 w ½
7 9 128 Jiang Tiantian 1596 0 CHN 4,5 s 0

Manfred Wacker

1 10 10 Klein Klaus 0 1899 GER Post SV Neustadt 1,0 w 0
2 69 144 Schranckenmuller D. 1531 1532 FRA SK Ötigheim 3,0 s ½
3 62 136 Laag Pascal Benedikt 0 1574 GER SK Dahn 3,0 w ½
4 61 138 Dietz Daniel 1552 1353 GER SC Hagenbach 1,0 s 1
5 36 18 Wieczorek Heinz 1854 1754 GER SC Schwarz-Weiß Nürnberg Süd 3,0 w ½
6 36 22 Pek Istvan 1844 1734 GER SK 1960 Neckarhausen 4,5 s 0
7 59 148 Pohle Saskia 1511 1583 GER Muldental Wilkau-Haßlau 2,5 w 1

Feb 09

Pfalz Open Neustadt

Heute Abend um 18:30 startet das Pfalz Open in Neustadt und auch dieses Jahr sind wieder einige Lambsheimer Schachspielerinnen und Schachspieler am Start.

Hier geht’s zur Turnierseite, wo man alle wichtigen Infos findet

Feb 04

Februarblitzturnier: Dragoslav Jevtovic gewinnt vor Michael Achatz

Beim Februarblitzturnier wurde mit 13 Teilnehmern ein neuer Rekord aufgestellt. Das Turnier gewinnen konnte mit 11,5/12 Dragoslav Jevtovic vor Michael Achatz mit 10/12.

Bereits in Runde 1 kam es zur Begegnung Jevtovic gegen Achatz, welche mit einem Remis endete. In Runde 2 traf dann Michael Achatz auf Kirstin Achatz, wobei Michael die Partie gewinnen konnte. In der Folge gaben sich Dragoslav und Kirstin zunächst keine Blöse mehr und konnten bis zur Runde 13 alle Partien gewinnen. Michael hingegen musste gegen Olaf Nazarenus eine Niederlage einstecken und die Partie gegen Alexander Beck endete Remis. Da Olaf sowohl gegen Dragoslav, als auch gegen Kirstin verloren hatte und gegen Andre Loßnitzer remisierte, war der Sieger des Januarblitz bereits aus dem Rennen um Platz 1.

In der letzten Runde kam es dann zur Begegnung Kirstin Achatz gegen Dragoslav Jevtovic. Der Sieger ist zugleich Gewinner des Februarblitzturniers, welches Dragoslav für sich entscheiden konnte. Durch Kirstins Niederlage kommt sie am Ende ebenfalls auf 10/12, wobei der direkte Vergleich für Michael den 2. Platz bedeutete.

In Summe ein spannendes Turnier und wir hoffen, dass im März wieder viele Teilnehmer mit am Start sind.

Zur Gesamtwertung

Zum Februarblitzturnier

 

Jan 28

6. Spieltag 2.RLP-Liga-Süd: Bittere Niederlage gegen Neustadt

Beim ersten Punktspiel im neuen Jahr musste die 1. Mannschaft in der 2.RLP-Liga-Süd eine deutliche Niederlage beim Post SV Neustadt hinnehmen.

Nominell waren beide Mannschaften in etwa gleichstark. Bei Neustadt fehlte Brett 1, dafür kam Michael Teuffer zu seinem ersten Saisoneinsatz. Auf Lambsheimer Seite rückte Tim Walther für Alexander Beck in die Startaufstellung.

Nach der Eröffnungsphase sah es an allen Brettern weitestgehend ausgeglichen aus. Nach gut 2 Stunden Spielzeit war in der Partie zwischen Kirstin Achatz und Klaus Klein nicht mehr viel los auf dem Brett, so dass man sich hier auf die Punkteteilung einigte.

In der Partie zwischen Michael Achatz und Lutz Bohne hatte man eine Nebenvariante in der Grünfeldindischen Verteidgung auf dem Brett. Nach einem Opfer von Lutz Bohne war die Stellung vermutlich besser für Weiß, aber auch ziemlich unklar und die Zeit wurde knapp. Auch hier einigte man sich auf die Punkteteilung.

Zu diesem Zeitpunkt sah es an den anderen Brettern noch vielversprechend aus und an Brett 5 durfte man sogar auf einen vollen Punkt hoffen. Doch plötzlich unterlief Ralph Ritter in gewonnener Stellung ein Fehler, so dass die Partie verloren war. Kurze Zeit später musste sich auch Olaf Nazarenus nach einem Fehler geschlagen geben, so dass es 1:3 stand.

Auch an den Brettern 1 und 2 schwammen so langsam die Felle davon und lediglich Tim Walther hatte sich zwischenzeitlich eine gewonnene Stellung erarbeitet, welche noch verwertet werden musste.

In der Partie zwischen Thomas Mühlpfordt und Stefan Vautrin war die Luft raus und auf Grund des aussichtslosen Zwischenstandes einigte man sich hier auf die Punkteteilung. Kurze Zeit später musste Dr. Werner Mühlpfordt das Endspiel an Brett 1 zum 1,5:4,5 aufgeben. Damit war der Mannschaftskampf entschieden.

Tim Walther spielte seine Partie souverän zu Ende und konnte den einzigen Sieg für Lambsheim an diesem Tag einfahren. In der letzten laufenden Partie musste sich dann noch Dragoslav Jevtovic gegen Andreas Thomas geschlagen geben.

Am Ende eine verdiente 2,5:5,5 Niederlage, da mann aus 4 Weißpartien nur einen halben Zähler holen und weil man an den Brettern 1-3 nichts zählbares an diesem Spieltag einfahren konnte.

Nach zwei Niederlagen in Folge muss man nun am nächsten Spieltag gegen den Tabellenvorletzten aus Heidesheim wieder auf die Erfolgsspur zurück finden, um die wichtigen Punkte für den Klassenerhalt rechtzeitig einfahren zu können.

Zur Tabelle

 

4 7 Post SV Neustadt 1947 1 SC 1997 Lambsheim 1936 new 4.12
1 2 Teuffer,Michael 2122 1 Mühlpfordt,Werner,Dr. 2029 1 0 0.63
2 3 Thomas,Andreas 2014 3 Jevtovic,Dragoslav 2002 1 0 0.52
3 4 Fecht,Hans-Peter 1961 2 Nazarenus,Olaf 2086 1 0 0.33
4 5 Vautrin,Stefan 1977 4 Mühlpfordt,Thomas 1828 ½ ½ 0.70
5 6 Loos,Udo 1936 5 Ritter,Ralph 1946 1 0 0.48
6 7 Bohne,Lutz 1860 6 Achatz,Michael 1800 ½ ½ 0.58
7 8 Klein,Klaus 1899 8 Achatz,Kirstin 1896 ½ ½ 0.51
8 9 Dincher,Wolfgang 1807 10 Walther,Tim 1899 0 1 0.37

 

Jan 28

Vereinspokal: Dieter Hess gewinnt in Runde 2 gegen Andre Loßnitzer

In der Vereinspokalpartie zwischen Dieter Hess und Andre Loßnitzer konnte sich am Ende Dieter Hess im Blitzen mit 2:0 durchsetzen. Doch bis zum Blitzentscheid war es ein weiter Weg. Dieter hatte zwar die weißen Figuren und kam gut aus der Eröffnung, doch im Mittelspiel bekam Andre die Partie immer besser unter Kontrolle und konnte sich eine klar vorteilhafte Stellung erarbeiten und bei der Zeitkontrolle war die Stellung für Dieter eigentlich verloren. Doch nach einem Tausch hatte man ein Endspiel mit Tum und ungleichfarbigen Läufer und Mehrbauern für Andre erreicht, welches nach zähem Ringen Remis gehalten werden konnte.

Das anschließende Blitzduelle konnte Dieter mit 2:0 für sich entscheiden und zieht somit ins Halbfinale des Vereinspokals ein. Dort kommt es dann zum neunten! Aufeinandertreffen zwischen Dieter Hess und Michael Achatz.

Jan 23

Partien zum Nachspielen im internen Bereich

Die Partien der Mannschaften 1-4 sind soweit im internen Bereich aktualisiert und können nachgespielt werden. Viel Spaß dabei.

Partien 2.RLP-Liga-Süd

Partien 2.Pfalzliga Ost

Partien Bezirksliga Nord/Ost

Partien Kreisliga

Ältere Beiträge «