↑ Zurück zu Jugendarchiv 2015

Pfalz VM U16 und U12

Pfalz VM U16

Als haushoher Favorit ging unsere Mannschaft (Felix Wacker, Philipp Saive, Andreas Wacker und Jonas Dalchow) mit über 1668 ELO bzw DWZ an den Start. Die nächsten laut Meldeliste sollten die Mannschaften aus Bann und die ersatzgeschwächten Wormser mit jeweils über 1200 Punkten sein. Aber es wurde Schnellschach mit nur 30 Minuten Bedenkzeit gespielt, und da haben wir „Spezialisten“, denen schon mal die Zeit wegläuft. Ergänzt wurde das Feld von Eisenberg und Speyer-Schwegenheim.
Die 1. Runde hatte Lambsheim spielfrei, Worms und Bann teilten die Punkte.
In Runde 2 gegen Speyer-Schwegenheim stellte Andreas erst mal die Dame ein. Aber Felix, Philipp und Jonas ließen nichts anbrennen und holten die Punkte zum 3-1.
In Runde 3 das Duell gegen Worms. Andreas und Jonas gewannen schnell zum 2:0. Philipp hatte ein Bauernendspiel und konnte auch die erste Umwandlung durchführen. Aber der Gegner konnte auch eine Dame holen. Nach dem erneuten Damentausch hatte der Wormser diesmal den Vorteil für sich und den deutlich schnelleren Bauern zum1:2. Am Spitzenbrett lieferten sich Felix und Niklas Burg ein sehenswertes Spiel. Zwischendurch hatte Felix mal 2 Figuren mehr, aber Niklas einen gedeckten Freibauern auf der 6. Reihe und die deutlich bessere Stellung. Zwischendurch gab es die Möglichkeit auf Dauerschach zu spielen, aber Felix wollte mehr. Als dann aber beide Türme von Felix ersatzlos geschlagen wurden, gratulierte er Niklas zum 2:2.
Runde 4 die Vorentscheidung gegen Bann: Philipp, Andreas und Jonas gewannen relativ sicher zum 3:0. Felix zog den kürzeren gegen Andre Bold. Worms gewann gegen Speyer-Schwegenheim.
Worms hatte damit seinen Endstand mit 6:2 Mannschaftspunkten und war in Runde 5 spielfrei.
Für Lambsheim wurde noch ein Sieg gegen Eisenberg benötigt, um ohne Rechenspiele über Brettpunkte Pfalzmeister zu werden. Jonas im Blitztempo und Philipp lieferten das 2:0. Im Spitzenduell an Brett 1 wählte Felix die Abtauschvariante gegen die französische Verteidigung von David Musiolik. Er verbrauchte zwar etwas mehr Zeit, aber am Ende waren alle Figuren vom Brett und die Bauernstellung verriegelt. Da musste David in das Remis einwilligen, das uns den 3. Titel in Folge brachte. In der bedeutungslosen letzten Partie bot Andreas in besserer Stellung Remis, was der Gegner dankbar annahm.
Weiter geht es für diese Mannschaft am 27. und 28. Juni bei der Rheinland-Pfalz VM in Lambsheim

Tabelle und Ergebnisse

 

Pfalz VM U12

10 Mannschaften waren am Start, darunter Lambsheim I mit Thomas Mühlpfordt, Mario Dalchow, Fabian Warzecha und Maurits Winkelmann sowie Lambsheim II mit Sebastian Jacob, Niklas Tremmel, Alessandro Ferreira Martins und Marius Ninic. Lambsheim I wollte gerne den Titel aus dem Vorjahr verteidigen und da Eisenberg ersatzgeschwächt antrat, standen die Chancen ganz gut.

In Runde 1 stand das vereinsinterne Duell an, lockers 4:0 für die erste, nur Fabian tat sich etwas schwer.

In Runde 2 hatte Lambsheim II Lospech und musste gegen die starken Worms I ran – 1:3, nur Alessandro konnte einen Punkt holen.

Lmbsheim I hatte keine Probleme beim 4:0 gegen Hagenbach.

In Runde 3 wurde es für Lambsheim II etwas leichter. Mit den Gastgebern von Westheim I gab es keine Probleme beim 3:1. Marius, Niklas und Alessandro konnten punkten.

Lambsheim I spielte, wie die Großen gegen Worms I. Zunächst lies sich Fabian ein Remis durch Zugwiederholung andrehen. Mario konnte gewinnen. Aber Maurits konnte sich auch keine rechten Vorteile erarbeiten, und bei Thomas sah es ganz schlecht aus. Als Maurits die 7. Reihe besetzt hatte, und 1 Zug vor dem Matt stand, hatte der Gegner Dauerschach. Ein Schach, noch eins und der Blackout, mal ein anderer Zug. Maurits bedankt sich mit dem Matt. Thomas konnte sich noch rauswinden, und da der Sieg sicher war, gab der Gegner Remis. Mit viel Glück 3:1 gewonen und demTitel ein großes Stück näher.

In Runde 4 ging es gegen die anderen Westheimer, also Westheim II.Wieder keine Probleme, diesmal 4:0.

Lambsheim I spielte, wieder wie die Großen gegen Bann. Nach dem schnellen Sieg von Maurits stand es lange nur 1:0. Thomas hatte einen ganz kritischen Blick aufgesetzt, und Fabian und Mario wollten die Verantwortung mit Remisgeboten weiterschieben, durften aber nicht. Mario schaffte dann doch den Durchbruch zum 2:0 und Fabian durfte dann auch mit einem Remis den Sieg sicherstellen. Thomas konnte noch das 3:1 draufsetzen.

In Runde 5 stand für Lambsheim II nochmal Worms, diesmal Worms II auf dem Programm. Die Jungs waren jetzt voll motiviert und durch die beiden Siege selbstbewusst. Bei Marius fehlte der Gegner, Alessandro konnte leicht den ganzen Punkte einfahren. Niklas legte los wie die Feuerwehr, zerlegte den Gegner regelrecht, fand aber das Matt nicht und lag plötzlich eine Figur hinten. Sebastian erarbeitete sich eine gute Stellung, aber fdann kam der Spieß in Form eines Turmschachs, und weit hinter dem König stand ungedeckt Sebastians Turm. So stand am Ende ein gerechtes 2:2 und in der Summe ordentliche 5:5 Mannschaftspunkte. Damit wurde die Mannschaft in der Gesamtwertung 5. und gleichzeitig beste Zweitmannschaft eines Vereins.

Für Lambsheim I war der SK Ludwigshafen aufgerufen. Bei Maurits fehlte der Gegner, 1:0. Thomas fand auch noch einen Abnehmer für seinen Traxler, ein wunderschönes Matt mitten auf dem Brett. Und keine, nicht eine ! gegnerische Figur war entwickelt. Mario und Fabian tüteten das 4:0 ein, Pfalzmeister mit 10:0 Mannschaftspunkten, zum 2. Mal in Folge.

Tabelle und Ergebnisse

U12 Tabelle und Ergebnisse

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 5. Runde Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Man.Pkt. Brt.Pkt Buchh 1. 1. Lambsheim 1 1211 5 0 0 10 – 0 18.5 29.0 2. 5. Worms 1 936 4 0 1 8 – 2 15.0 26.0 3. 3. Bann 1022 3 1 1 7 – 3 13.5 25.0 4. 2. Eisenberg 1 1144 2 1 2 5 – 5 11.5 22.0 5. 6. Lambsheim 2 …

Seite anzeigen »

U16 Tabelle und Ergebnisse

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 5. Runde Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Man.Pkt. Brt.Pkt SoBerg 1. 1. Lambsheim 1668 3 1 0 7 – 1 11.0 10.00 2. 3. Worms 1221 2 2 0 6 – 2 9.5 8.50 3. 4. Bann 1261 1 2 1 4 – 4 7.5 4.50 4. 2. SG Speyer-Schwege 1094 1 1 2 3 – 5 7.5 2.00 5. 5. Eisenberg …

Seite anzeigen »