«

»

Dez 09

Weihnachtsfeier 2017: Jonas Dalchow wird Vereins-Schnellschachmeister

(Bericht und Bilder von Dieter Hess)

Mit einer riesigen Überraschung endete unser diesjähriges Weihnachtstunier. Vereins- Schnellschach Meister wurde mit Jonas Dalchow zum zweiten mal in Folge ein Jugendspieler. Dabei ließ er gleich sechs Spieler aus der 1. und 2. Mannschaft hinter sich. Nur Olaf Nazarenus konnte ihm ein Remis abringen während deutlich stärkere Spieler wie Dragoslav Jevtovic, Felix Wacker und Dieter Heß den Kürzeren zogen. Bezeichnend für seine Kampfeslust war die letzte Runde in der Jonas in ausgeglichener Stellung das Remisgebot des bis dahin Führenden Dragoslav ausschlug.
Auch in den Ratinggruppen wurde hart gekämpft. Mit drei Punkten sicherte sich Franz Emrich den Pokal <1700 DWZ während sich die punktgleiche Christine Ritter den Pokal <1500 DWZ erkämpfte. Neben der Spiellust kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Bei gutem Essen waren die Teilnehmer und einige Kibitz bestens versorgt. Als Küchenfee lies Tanja Heß den Nachschub an Essen nicht abreißen.

Schon ab 17:00Uhr waren auch 10 unserer Jugendspieler in einem eigenen Turnier zu Gange. Gespielt wurde in einer Gruppe mit drei getrennten Wertungen. Doch hier wurde nicht einfach nur Schach gespielt, vielmehr stellten 16 Ereigniskarten den Spielverlauf manchmal völlig auf den Kopf. Beim „Erdbeben“ verschwanden die Spielsteine im Zentrum, bei der „Evakuierung“ mussten die Figuren um den König vom Brett oder beim „Seitenschach“ wurden die Bretter um 90° gedreht. All dies brachte viel Spaß und ließ auch den schwächeren Spielern gute Siegeschancen. Am Ende war es dann Henrik der sich im Blitzen scheiden gegen den punktgleichen Bjarne zum A- Gruppensieg durchsetzen konnte. Die B- Gruppe wurde von Niklas und die C- Gruppe von Tamara gewonnen.

Ob jung oder alt, bei der Siegerehrung erhielt jeder noch ein kleines Weihnachtsgeschenk. Mit unserem Weihnachtstunier beschließen wir ein erfolgreiches Schachjahr mit Highlights wie dem Aufstieg unserer 1.Mannschaft in die RLP Liga oder der gelungen Ausrichtung der RLP Einzelmeisterschaft. Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr und wünschen allen Mitgliedern, Gönnern und Freunden des Schachclubs ein frohes Fest und einen guten Rutsch in 2018.

 

1 Kommentar

  1. Olaf

    „Remis abringen“ ist gut ))))) Bei 3 Mehrbauern habe ich „vergessen“ was möglich war, die Dame zu tauschen und in ein Dauerschach gerannt. Aber ganz klar, Jonas hat gut und mutig gespielt und hat verdient gewonnen.

    Glück gibt es nicht bem Schach. Wer gewonnen hat, hat immer verdient gewonnen. Wer wie ich schlecht abgeschnitten hat, muss sich einfach eingestehen, mies gespielt zu haben und deshalb verdient nur unter ferner liefen gelandet zu sein.

    Glückwunsch an Jonas, weiter so !!

Kommentare sind deaktiviert.