«

»

Feb 16

7. Spieltag 2.RLP-Liga Süd: Nichts zu holen gegen Kaiserslautern

Nichts zu holen war heute gegen das Spitzenteam aus Kaiserslautern, welches im Schnitt fast 250 Wertungspunkte pro Brett besser war.

Dabei konnte man gegen 12:00 Uhr die erste Partie mit einem Remis beenden. Werner Mühlpfordt kam gut aus der Eröffnung und bot seinem Kontrahenten Philipp Rölle die Punkteteilung an, welche dieser annahm.

10 Minuten später musste sich Manfred Wacker, welcher für Ralph Ritter ins Team gekommen war, an Brett 8 gegen den starken Denis Yakovenko geschlagen geben.

Gegen 13:00 Uhr war dann auch die Stellung von Kirstin Achatz gegen FM Ingo Bruch nicht mehr zu halten und sie gab auf, so dass es 2,5:0,5 für Kaiserslautern stand.

15 Minuten später musste sich Andreas Wacker gegen Robert W. Keough geschlagen geben.

An Brett 5 hatte Michael Achatz einen guten Tag erwischt und hatte eine für beide Seiten sehr komplexe Stellung auf dem Brett. So langsam lief beiden Spielern die Zeit davon. Nachdem FM Helmut Hürter zunächst ein Remisangebot abgelehnt hatte, bot dieser zwei Züge später selbst das Remis an, welches Michael zum 4:1 annahm.

Kurze Zeit später musste sich auch Thomas Mühlpfordt gegen Oleg Yakovenko geschlagen geben, so dass der Mannschaftskampf verloren war.

Felix Wacker und Christian Langheinrich kämpften unterdessen weiter, wobei Christian zunächst gerade noch so die Niederlage verhindern und in ein interessantes Endspiel abwickeln konnte.

Bei Felix war das Endspiel trotz zähem Kampf nicht mehr zu halten und er gab gegen 14:45 die Partie auf.

Christian der in permanenter Zeitnot agieren musste hätte das Remis verdient gehabt und es boten sich auch diverse Chancen. Gerade als man glaubte er hat den Plan gefunden, indem er den letzten Turm tauschte und ins ungleichfarbige Läuferendspiel abwickelte, passierter der folgenschwere Fehler. Um 15:45 gab er die Partie zum 7:1 Endstand auf.

Auch wenn das Ergebnis deutlich ausfiel, so waren die Partien in Summe gar nicht so schlecht und man kann dem Spiel gegen den Post SV Neustadt optimistisch entgegen blicken.

Zur Tabelle

 

1 10 SG Kaiserslautern 1905 2120 9 SC 1997 Lambsheim 1873 7 1 new 6.4
1 2 Huschens,Matthias 2147 1 Wacker,Felix 1950 1 0 0.76
2 1 Yakovenko,Oleg 2175 2 Mühlpfordt,Thomas 1869 1 0 0.86
3 3 Rölle,Philipp 2128 3 Mühlpfordt,Werner,Dr. 1952 ½ ½ 0.73
4 4 Bruch,Ingo 2248 4 Achatz,Kirstin 1937 1 0 0.86
5 5 Hürter,Helmut 2200 5 Achatz,Michael 1857 ½ ½ 0.88
6 6 Lauer,Marius 2062 7 Langheinrich,Christian 1947 1 0 0.66
7 8 Keough,Robert W 2042 8 Wacker,Andreas 1805 1 0 0.80
8 9 Yakovenko,Denis 1960 16 Wacker,Manfred 1663 1 0 0.85

1 Kommentar

  1. Olaf

    Es mag seltsam klingen, aber mit diesem Spieltag sind wir dem Klassenerhalt einen guten Schritt näher gerückt, denn die Ergebnisse der Konkurrenten waren für uns wie gemalt. Ein Punkt gegen NW sollte eigentlich genügen. Bei einem Sieg ist der Klassenerhalt 100%ig gesichert

Kommentare sind deaktiviert.