«

»

Feb 11

7. Spieltag 2. Pfalzliga Ost: Knappe Niederlage gegen Worms

(Bericht von Dieter Hess)  Eine gute Niederlage

Eine gute Niederlage ist, wenn man als Außenseiter aufopferungsvoll kämpft und am Ende unerwartet knapp verliert. So erging es unserer 2. Mannschaft bei der 3,5;4,5 Niederlage gegen Worms. Gezeichnet von gleich vier Ausfällen ging unser Team mit durchschnittlich 200 DWZ schlechterer Wertungszahl an die Bretter und zunächst schien der Kampf den in solchen Fällen gewohnten Verlauf zu nehmen.

Tim kam an Brett 1 schon in der Eröffnung gegen einen Internationalen Meister unter Druck. Normalerweise kommt er aus solchen Stellungen noch mit Ausgleich raus aber heute war nicht sein Tag und so musste er schon nach zwei Stunden seinem Gegner zum Sieg gratulieren. An den hinteren Brettern lief es auch nicht besser. Bei Andreas R. an Brett 8 entwickelte sich eine flotte Partie mit schnellem Abtausch. Vielleicht ging es zu schnell, denn Andreas büßte dabei eine Qualität ein und in der offenen Stellung besorgten die beiden Türme des Gegners den Rest. So stand es gegen 12:00 Uhr bereits 0:2.

Auch Kurt (7) kam schon kurz nach der Eröffnung am Königsflügel unter Druck. Die lange Rochade bot dem König zwar zunächst Schutz, aber in der Folge büßte Kurt einen Läufer ein. Diesen Vorteil lies sich der Gegner nicht mehr nehmen. Dann endlich der erste volle Punkt für Lambsheim. Philipps (5) Gegner lies sich zu einem wilden Angriff in die kurze Rochadestellung hinreisen. Doch Philipp wehrte den Angriff ab und drohte dabei selbst eine Figur zu gewinnen. Des Gegeners Hoffnung mit einigen Schachs die Partie noch zu wenden endete mit einer hoffnungslosen Verluststellung. Andrés (4) Partie war mit 16 Zügen die Kürzeste des Tages. Die Stellung war noch ausgeglichen als sein Gegner für uns überraschend die Hand zum Remis reichte. Angesichts über 300 DWZ Unterschied lies sich André nicht lange bitten.

Dieters Partie plätscherte an Brett 2 so dahin und es sah irgendwie nach Remis aus. Doch dann, kurz vor der Zeitkontrolle, folgten zwei schnelle aber unüberlegte Züge vom Gegner und siehe da, Dieter hatte einen Springer gewonnen. Die Stellung war damit vorentschieden. Doch zwei Züge später setzte der Gegner gleich noch eins drauf und stellte zusätzlich einen Turm ein. Der Zwischenstand von 2,5:3,5 machte den Kampf nochmal spannend, denn Hubert (6) kämpfte zwar in einer schlechteren Stellung, aber Andreas W. (3) stand dafür besser.

Hubert hielt sich noch zwei Stunden, doch dann brach die Verteidigung zusammen und der Gegner drang in die Stellung ein. Hubert musste nach 67 Zügen in der längsten Partie des Tages aufgeben. Der Gegner von Andreas hatte sich in der Eröffnung zu einem Figurenopfer hinreisen lassen. Auch wenn dadurch der König von Andreas etwas offen stand verteidigte er gut und holte sich Zug um Zug den einen oder anderen Bauern zurück. Im Endspiel war die Mehrfigur dann zu stark und somit das knappe Endergebnis von 3,5:4,5 sicher gestellt. Als Mannschaftsführer danke ich unseren drei Ersatzspielern für ihren aufopferungsvollen Kampf und beglückwünsche unsere Stammspieler zu ihren unerwarteten Siegen und Remisen.

Hier geht’s zu den Partien im internen Bereich

Zur Tabelle

 

3 2 SC 1997 Lambsheim   II 1718 7 SV Worms 1878   II 1931 new 1.87
1 1 Walther,Tim 1908 1 Dausch,René 2139 0 1 0.21
2 7 Heß,Dieter 1930 3 Musiolik,David 2031 1 0 0.36
3 6 Wacker,Andreas 1818 4 Boos,Patrick 2000 1 0 0.26
4 10 Loßnitzer,Andre 1748 5 Wrede,Stefan 2060 ½ ½ 0.14
5 11 Saive,Philipp 1693 8 Köhler,Gernot,Dr. 1784 1 0 0.37
6 16 Röhrenbeck,Hubert 1695 7 Tschilingiri,Waldemar 1951 0 1 0.18
7 17 Appel,Kurt 1404 16 Guckes,Fabian 1668 0 1 0.18
8 12 Röder,Andreas 1548 10 Schäfer,Frank 1818 0 1 0.17

 

1 Kommentar

  1. Tim Walther

    Die ersten 10 Züge waren top, nur dann hab ich 5 Züge lang nur Schwachsinn gespielt…völlig wahnwitziger Blackout 😀
    Ansonsten war es eine starke Leistung, gegen so einen “übermächtigen” Gegner” nur 3,5 zu verlieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>